· 

Martinstag 2018

Ökumenischer Martinsumzug

Seit mehr als 20 Jahren findet der ökumenische Martinsumzug von der katholischen Kirche zur evangelischen Kirche statt.

Am 12.11. um 16.30 Uhr beginnt der Martinsabend mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche. Es wird die Geschichte des St. Martin gespielt und es wird gesungen. 

Anschließend verläuft der Laternenumzug von der katholischen zur evangelischen Kirche. Dort wird im Garten ein Lagerfeuer angezündet und gebackene Hörnchen werden geteilt. Herzlich eingeladen sind alle Familien mit Kindern, die gerne teilen. 

Veranstalter sind die Kirchen in Adlershof. Dörpfeldstraße. 

Geschichte und Geschichten teilen

Ab 17.45 Uhr  heißt es  „Geschichte und Geschichten teilen“  | Leben auf dem neuen Marktplatz 

Für die emotionale Stimmung sorgen der Lichterglanz in den Bäumen, der Kerzenschein und das Licht der Feuerschalen. In der Geschichte des Heiligen Martins geht es um das TEILEN. Es werden nicht nur Essen und Trinken geteilt, sondern auch Geschichte und Geschichten aus Adlershof. 

Mitglieder des Kiezbeirates lesen Märchen und Geschichten vor.

Am räumlichen Modell eines möglichen Cafés wollen wir gemeinsam über die Zukunft des Marktplatzes und der Dörpfeldstraße sprechen. 

Die Aktion lebt vom Mitmachen. Eingeladen werden alle Adlershofer*innen und ihre Gäste, die Lust haben ebenfalls zu teilen. 

Veranstalter sind die IGD-Interessengemeinschaft Dörpfeldstraße, der Kiezbeirat in Zusammenarbeit mit dem Aktiven Zentrum Dörpfeldstraße. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0